Manchmal kommt es im Leben vor, dass wir in irgendeiner Art von Leid feststecken und alleine keinen Ausweg finden.

Psychotherapie kann helfen, etwas zu bewegen.

An der personzentrierten Psychotherapie schätze ich besonders, dass sie jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit und Selbstbestimmtheit versteht und respektiert. Sie sieht die einzelne Person nicht nur als das, was sie war und geworden ist, sondern auch als all jenes, was sie noch sein kann. 

Kern ihrer professionellen Haltung und therapeutischen Wirksamkeit ist eine Zuwendung, die Kraft hat und nicht fordert, bei der, wie der Begründer der Methode Carl Rogers schrieb, "ich es nicht nötig habe, dem Klienten zu sagen, was das Beste für ihn ist".

Sie achtet den Menschen als eigenständiges, fähiges Individuum und sorgt sich um ihn auf eine warmherzige, nicht besitzergreifende Art und Weise – "als um einen Menschen voller Möglichkeiten", der letztlich die geeigneten Bedingungen braucht, diese entfalten zu können.

Psychotherapie ist, wie die persönliche Entwicklung eines Menschen, ein Prozess, eine Form der Bewegung, eine wirkende Kraft.

Sie entwickelt eine förderliche Art des "Mit-sich-Seins", die im Rahmen der gemeinsamen Stunden angeregt, aber auch außerhalb der Sitzungen andauern wird.

Erfahren Sie mehr über meine Arbeitsweise, die Methode der personzentrierten Psychotherapie nach Carl Rogers. Hier können Sie einen ersten Eindruck davon gewinnen, was Sie bei mir erwartet...

Informieren Sie sich hier über den formalen Ablauf einer Psychotherapie. Darüber, was nach der Herstellung eines Erstkontakts geschieht, sowie Informationen zu Kosten und anderen wichtigen Rahmenbedingungen...

Herzlich willkommen in meiner Praxis in 1070 Wien, in guter Erreichbarkeit, nahe der Mariahilfer Straße...