Viele Menschen geraten im Laufe ihres Lebens in Situationen psychischer und emotionaler Überforderung. Ängste, Traurigkeit, Erschöpfung und zahlreiche andere innere Zustände können uns in Leben und Alltag schmerzhaft beeinträchtigen. Psychotherapie kann die notwendige Unterstützung bieten, etwas zu verändern.

Obwohl es das Ziel ist, Menschen in schwierigen Lebenssituationen Hilfe zu leisten, wird der Mensch in der personzentrierten Psychotherapie als selbstbestimmt und fähig betrachtet, für sich gewinnbringende Entscheidungen zu treffen und eine gesunde Entwicklung zu verfolgen.

Um sich selbst und die eigenen Fähigkeiten, das Leben für sich befriedigend zu gestalten, gut entwickeln und verwirklichen zu können, braucht man allerdings eine geeignete Umgebung, die einen in dieser Entwicklung fördert. Man kann davon ausgehen, dass viele Menschen ein Umfeld dieser Art in ihrer Vergangenheit nicht ausreichend zur Verfügung hatten oder trotz einer guten Entwicklung durch spätere Belastungen überfordert wurden.

Die individuell abgestimmte therapeutische Beziehung soll die notwendige professionelle Unterstützung und Auseinandersetzung bieten, jene Entwicklung in Gang zu bringen und weiter zu verfolgen - eine Entwicklung in Richtung größere persönliche Freiheit, mehr Möglichkeiten zu handeln, nicht von Ängsten und Zweifeln überwältigt zu werden, sich selbst und andere besser zu verstehen, Beziehungen und das eigene Leben zu gestalten, man selbst sein zu können und sich auf sich selbst verlassen zu können.

An der personzentrierten Psychotherapie schätze ich besonders, dass jede Person als ein Mensch voller Möglichkeiten gesehen wird. Es geht darum, die Menschen in ihrer Einzigartigkeit zu verstehen und zu fördern - nicht allein als das, was sie waren und geworden sind, sondern auch als all jenes, was sie noch sein können. 

"Das spannende Paradoxon ist, wenn ich mich selbst akzeptiere, einfach so wie ich bin, dann kann ich mich verändern".

C. Rogers

Informationen bezüglich COVID-19:

Unter der Berücksichtigung zusätzlicher Hygienemaßnahmen finden persönliche Gespräche in der Praxis statt.

Da es sich um eine Gemeinschaftspraxis handelt, sind einige wenige Regelungen zur Vorbeugung der Verbreitung von COVID-19 zu beachten. Sie werden gebeten, die Praxis mit Mund-Nasen-Schutzmaske zu betreten und sich nach Eintritt die Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren. Im Therapieraum kann die Maske unter gegenseitigem Einverständnis und Einhaltung des Mindestabstands abgenommen werden. Bitte erscheinen Sie nicht vor Beginn des vereinbarten Termins, um längere Aufenthalte mit anderen Personen im Wartebereich zu verhindern.

Erfahren Sie mehr über meine Arbeitsweise, die Methode der personzentrierten Psychotherapie nach Carl Rogers. Hier können Sie einen ersten Eindruck davon gewinnen, was Sie bei mir erwartet...

Informieren Sie sich hier über den formalen Ablauf einer Psychotherapie. Darüber, was nach der Herstellung eines Erstkontakts geschieht, sowie Informationen zu Kosten und anderen wichtigen Rahmenbedingungen...

Herzlich willkommen in meiner Praxis in 1070 Wien, in guter Erreichbarkeit, nahe der Mariahilfer Straße...